Im Alltagsgeschäft gehen viele gute Momente, Begegnungen, Erlebnisse und auch Erfolge einfach unter. Gerade hat man sich noch  an etwas erfreut und kaum, dass es nachklingen konnte, überrollt einen schon die nächste Aktion: ein Anruf, eine Mail, ein Kollege, der nächste Termin….

Erfolge zu erkennen und zu feiern hat im Arbeitsleben eigentlich keine Tradition. Dabei sind doch gerade die Erfolgsmomente so wichtig, um motiviert zu bleiben, Selbstwertgefühl zu stärken und zu realisieren: ich habe etwas geschafft. Bei Kindern sind wir uns alle einig, dass sie Lob und Anerkennung unbedingt brauchen, um ihre Persönlichkeit zu stärken und wir feiern ihre Erfolge und jeden Fortschritt.

Wir Erwachsene brauchen es aber genauso. Es ist doch toll, etwas erreicht zu haben, in die Zielgerade eingelaufen zu sein und es ist schön, sich am Erfolg der Kollegen und Kolleginnen mit zu freuen. Es stärkt das Team und sorgt für ein gutes Arbeitsklima.

Wir haben in unserem wöchentlichen Teammeeting als 1. TOP persönliche und gemeinsame Erfolge eingerichtet. Hier sammeln wir alles, was wir an kleinen und großen Erfolgen in der vergangenen Woche in unserer Arbeit erlebt haben und damit auch feiern können.  Die Spannbreite ist groß: das kann ein erfolgreich beendetes Projekt sein, ein neuer Auftrag, ein gutes Gespräch mit einem Kunden, ein positives feedback oder auch nur eine ewig nicht erledigte Aufgabe, die endlich abgehakt ist. Und auch hier merken wir, dass wir gar nicht immer alle persönlichen Erfolge “auf dem Schirm” haben und erst ein/e Kollege/in uns auf diesen vergessenen Erfolg aufmerksam macht. Schön, wenn man sich dann noch mal daran freuen kann. 

Auch im privaten Bereich ist so eine kleine persönliche Erfolge Sammlung Gold wert. In meinem Terminplaner gibt es eine Seite mit persönlichen Erfolgen. Außer dass es schöne Erinnerungen sind, helfen sie mir auch in solchen Momenten, in denen es gerade mal nicht so rosig aussieht, Zweifel an meinem  Selbstbewusstsein nagen und ich mir aktuell nicht so viel zutraue. Am meisten helfen mir gesammelte Bilder auf meinem Smartphone, solche kleinen wertvollen Momente und Erinnerungen auf zu fangen und mir die Erfolge und schönen Momente im Leben wieder ins Bewusstsein rufen. Manchmal erwische ich mich sogar dabei, dass ich z.B. meinem Mann ein Bild vom aufgeräumten Keller schicke und stolz drunter schreibe: “erledigt!” Auch wenn diese Bilder nicht dabei helfen, die nächste Herausforderung zu meistern, motivieren sie mich, dass ich auch die nächsten Aufgaben und Ziele erreichen kann. Wie sieht deine Erfolgsliste aus? Und mit wem teilst Du sie?

 

Wer Erfolge feiern will braucht klare Ziele. Lesen Sie, wie Sie sich Ziele setzen.