Grundlagen der Strategie unter der Betrachtung von Sunzi

 

Das alltäglich Berufsleben eines Projektmanagers beinhaltet die Planung und Koordination von Arbeitsschritten und Prozessen. Ohne ein systematisches Vorgehen bei dieser Arbeit ist die Wahrscheinlichkeit für ein Scheitern des Projektes erheblich höher als mit einem soliden Plan. Deshalb sollte jedes Projekt einen Projektplan haben. Hierbei sollte die systematische Analyse der eigenen Situation und der vorhandenen Ressourcen, genauso wie die Festlegung von erreichbaren Zielen sowie wie die Planung der Vorgehensweise und deren Anpassung an sich verändernde Umwelteinflüsse in Betracht gezogen werden. 

Kenner von Prince2, Scrum und co. werden direkt die Parallelen bemerken.

Was bedeutet nun Strategie? Die Herkunft des Wortes „Strategie“ stammt aus dem griechischen, abgeleitet vom Wort “strategos”, was „Heerführer“ bedeutet. Somit ist die ursprüngliche Bedeutung der Strategie  “die Kunst ein Heer zu führen”. 

Das stellt auch den Bezug zum im Titel dieses Blogs erwähnten Sunzi her. Geboren wurde er um 544 v. Chr. in China. Sein Geburtsort lag wahrscheinlich in der heutigen Provinz Shandong in China. Sunzi war ein General und Militärstratege. Gleichzeitig aber auch ein Gelehrter und Philosoph. 

Sein Buch “Die Kunst des Krieges” gilt als das früheste Buch über Strategie. Es ist immer noch eines der bedeutendsten Werke zu diesem Thema. 

Nun kann man natürlich nach über 2000 Jahren viele der von Sunzi aufgeführten Beispiele nicht mehr eins zu eins auf die aktuelle Welt übertragen. Worin liegt dann die enorme Popularität dieses kleinen Büchleins? Warum wird Sunzi immer noch an Militärakademien und Universitäten wie Harvard gelehrt? Die Antwort darauf darauf ist erstaunlich einfach. Das Werk des Sunzi ist zeitlos und greift immer in Situationen, bei Zielgruppen und in Umgebungen wo ein Wettbewerb besteht. Und dieser ist in unserer heutigen Gesellschaft allgegenwärtig und wird es wahrscheinlich immer sein. Eine sorgfältige Planung macht in so einem Umfeld den erforderlichen Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg. 

Zur Unterstützung bei der strategischen Entscheidungen muss man daher eine Analogie von Sunzis Lehren auf den jeweiligen Kontext finden. Dies geht erstaunlich leicht, da sein Werk lediglich 13 zentrale Kapitel umfasst. In jedem Kapitel werden dem Leser Aspekte für das erfolgreiche Erzielen von Zielen bewusst gemacht. Im unten aufgeführten Beispiel haben wir die Lehren auf ein typisches Projektumfeld in einem Unternehmen abgeleitet, dass ein Projekt vor dem Hintergrund des Wettbewerbs auf dem Markt plant.

1. Planung: Beschreibt die 5 grundlegenden Faktoren (der Weg, die Jahreszeiten, das Terrain, Führung und Verwaltung) welche das Ergebnis eines Projektes bestimmen. Durch die Betrachtung und Analyse dieser Faktoren kann ein Verantwortlicher seine Chancen auf Erfolg kalkulieren. Das Vernachlässigen dieser Faktoren wird unweigerlich zum Fehlschlag führen. Dieser Abschnitt macht klar, dass jede Form von Projekt eine ernste Angelegenheit ist und nicht ohne Überlegung unternommen werden sollte.

2. Über die Kriegskunst: Erklärt das Konflikte in einem Projekt wirtschaftliche Auswirkungen verursachen und verdeutlicht das man aus diesem Grund solche Konflikte schnell lösen sollte. Eine erfolgreiches Projekt bemüht sich die anfallenden Kosten zu limitieren.

3. Das Schwert in der Scheide: Definiert Stärke als das Ergebnis von Gemeinschaft nicht Zahlen. Außerdem wie man Schritt für Schritt zum Erfolg kommt.

4. Taktik: Zeigt auf, das es wichtig ist aus einer Position der Stärke heraus zu handeln, bevor man agiert. Dazu ist es wichtig zu lernen strategische Chancen zu nutzen und gegenüber dem Wettbewerber keine Blößen zu offenbaren.

5. Energie: Beschreibt wie durch Kreativität und gutes Timing Dynamik im Projekt aufrecht erhalten werden kann.

6. Schwache und starke Punkte: Beschreibt wie man Chancen die sich aus der Umwelt ergeben nutzen kann, um flexibel auf sich verändernde Situationen einzugehen.

7. Manöver: Erklärt die Gefahren einer direkten Konfrontation und wie man diese gewinnen kann, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln.

8. Taktische Varianten: Beschreibt die Notwendigkeit flexibel in seinen Reaktionen zu bleiben und erklärt, wie man sich erfolgreich auf sich verändernde Situationen einstellt.

9. Die Armee auf dem Marsch: Erklärt wie man mit feindlichen Umgebungen umgeht und auf Gefahren reagiert. Außerdem, wie man die Intentionen von anderen Parteien einschätzen kann.

10. Terrain: Beschäftigt sich mit den drei Schwerpunkten der Verteidigung, diese sind Distanz, Gefahr und Hindernisse. Insbesondere das unterschiedliche Positionen immer mit Vorteilen und Nachteilen verbunden sind.

11. Die neun Situationen: Beschreibt die neun Stufen einer Kampagne. Insbesondere aber das ein Anführer seinen Fokus behalten muss um Gefahrensituationen zu umgehen.

12. Angriff durch Feuer: Beschreibt die Wichtigkeit des Einsatzes des richtigen Werkzeugs für die passende Aufgabe, unter Berücksichtigung der Umweltfaktoren. Außerdem wie man am besten auf Widerstände und Angriffe reagiert.

13. Der Einsatz von Spionen: Konzentriert sich auf die Bedeutung guter Informationsquellen und wie man diese am besten nutzt. 

Jeder der bereits einmal ein Projekt geplant hat, wird die beschriebenen Aspekte gewiss wiedererkennen. Faktoren wie z.B, Budget, Mitarbeiter und Umwelteinflüsse sind in jedem Projekt wichtig.

Wenn nun für Sie das nächste große Projekt ansteht oder einfach Ihre Neugier geweckt wurde, dann werfen Sie doch mal einen Blick in das Werk von Sunzi oder kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie jederzeit gerne mit unserer Expertise bei Ihrem Projekt. 

Wenn Ihnen der Beitrag nützlich war oder Sie Fragen haben, dann freuen wir uns wie immer auf Ihr Feedback.